Quartiersprojekt „Leben mit Demenz in Fischeln“ Lebensqualität und Lebensfreude – trotz Demenz

Aktuelle Information

Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus müssen zurzeit alle Veranstaltungen und Angebote ausfallen.

Für Beratungen steht Ihnen unsere Ansprechpartnerin aber weiterhin telefonisch und per E-Mail zur Verfügung.

In Fischeln hat der Arbeiter-Samariter-Bund im Januar 2014 das Quartiersprojekt „Leben mit Demenz in Fischeln“ - gefördert aus Mitteln der Deutschen Fernsehlotterie - gestartet. Unser Ziel ist es, die Lebensqualität von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen zu verbessern. Denn alle Menschen sollen sich in ihrem Stadtteil gut aufgehoben fühlen.

Beratungs- und Entlastungsangebote für Betroffene und Angehörige sind wichtig, reichen aber alleine nicht aus. Gerade Menschen mit einer beginnenden Demenz haben den Wunsch, ihr Leben  wie gewohnt weiterzuführen. Dazu benötigen sie in einigen Dingen Unterstützung.

Dies gelingt jedoch nur, wenn ihre Mitmenschen im Umgang mit Demenz geschult sind und sich auf sie einstellen können. Denn an Demenz Erkrankte können dies nicht mehr. Aus diesem Grund bietet der ASB Schulungen für Vereine, Einzelhandel, Banken und interessierte Nachbarn, Freunde und Bekannte von Demenzerkrankten an.

In unserem Flyer haben wir alle Informationen übersichtlich zusammengestellt.

Link zur Karte des Nachbarschaftsprojekts (Klick zum Herunterladen, PDF, 350 KB)

Hilfreiche Informationen

ASB-Mitarbeiterinnen im Büro

Veranstaltungen des Projektes

Wir bieten zahlriche gemeinsame Veranstaltungen für Menschen mit und ohne Demenz an, um Hemmschwellen bei der Begegnung abzubauen.

Der ASB hat zusammen mit Vereinen und Institutionen, die in der Seniorenarbeit tätig sind, den Arbeitskreis „Bündnis Leben mit Demenz“ gegründet. Gemeinsam überlegen und beraten wir, welche Angebote und Hilfen Menschen mit Demenz und ihre Angehörige benötigen, um sich im Stadtteil wohlzufühlen.

ASB-Mitarbeiterin

Wie wohne ich im Alter?

Das Quartiersprojekt beschäftigt sich auch mit Themen zur Vorsorge für das eigene Alter. Bei einem Zukunftscafé setzten sich Ältere mit Fragen auseinander, wie sie im Alter bei möglichen körperlichen oder geistigen Einschränkungen in Fischeln gut leben können.

Daraus gründete sich eine Interessengruppe mit dem Ziel einer Planung eines selbstinitiierten Wohnprojektes.

Ansprechpartner*in

Katja von den Benken Quartiersprojekt und Demenzangebote in Krefeld

Geschäftsstelle Krefeld
Wimmersweg 29
47807 Krefeld

02151/93417 -8
02151/93417-19
k.vondenbenken(at)asb-krefeld.de